Falsche Problemlösungsversuche als Ursache von Problemverschlimmerung

Falsche Problemlösungsversuche als Ursache von Problem- und Symptomverschlimmerung

Es ist ganz normal, Probleme zu haben. Es gehört auch zum Risiko des Lebens, dass erhebliche körperliche Beschwerden auftreten können. Nicht dass Probleme und Beschwerden entstehen, sondern wie diese im Laufe des Lebens bewältigt oder nicht bewältigt werden, bestimmt häufig die weitere Lebensqualität.

Symptome können viele körperliche, psychische und soziale Ursachen oder Auslöser haben, sie werden jedoch oft verschlimmert durch die Art und Weise, wie die Betroffenen damit umgehen. Falsche Problemlösungsversuche machen aus oft ganz normalen Problemen behandlungsbedürftige Störungen. Es kommt also darauf an, Symptome in wirksamer Weise bewältigen zu lernen, ohne diese durch falsche Problemlösungsversuche zu verstärken.

Falsche Problemlösungsversuche sind z.B.

  • bei Ängsten mit Flucht oder Vermeidung reagieren,
  • bei Depressionen mit weiterer Inaktivität und sozialem Rückzug reagieren,
  • bei Erschöpfung ausschließlich mit ständigem Liegen (wie bei Grippe) reagieren,
  • bei Schwindel ausschließlich mit Hinlegen oder Festhalten reagieren,
  • bei Übelkeit oder Magenschmerzen mit Nahrungsvermeidung reagieren,
  • bei Übergewicht mit einseitigen Diäten reagieren und in der Folge davon noch mehr zunehmen,
  • bei Schmerzen mit Zusammenreißen oder übertriebener Schonung reagieren,
  • bei innerer Anspannung mit Missbrauch von Alkohol, Beruhigungsmitteln oder Essen reagieren,
  • bei Meinungsverschiedenheiten mit Schlucken, Schreien oder körperlicher Gewalt reagieren,
  • bei vermehrten Symptomen ohne ärztliche Konsultation mit Höherdosierung von Medikamenten reagieren,
  • bei unangenehmen körperlichen Symptomen (z.B. Übelkeit, Schluckbeschwerden, Schwindel, Herzklopfen, Schmerzen) in ständiger ängstlicher Selbstbeobachtung zu verharren, statt diese als derzeit gegeben zu akzeptieren und sich dem zu widmen, was man aktuell tun kann, um Erfolgserlebnisse zu haben,
  • bei negativen Gedanken und Gefühlen ständig dabei verharren und sich davon steuern lassen, statt sich vergegenwärtigen, was den heutigen Tag, die kommende Woche und das Leben überhaupt noch lebenswert macht, d.h. angesichts von Problemen ganz auf den Sinn des Lebens vergessen.

Tipp: Finden Sie anhand bestimmter Symptome doch heraus, wie Sie durch falsche Problemlösungsversuche Ihre Befindlichkeit ungewollt verschlimmert haben könnten, und entwickeln Sie hilfreicheren Problemlösungsversuche.


Schlagwörter: Probleme, Vermeidung, lösungsorientiert, problemorientiert, Symptome verschlimmern sich, es wird nicht besser, chronische Probleme, Aufrechterhaltung der Symptomatik