Psychotherapie Methoden

Jedes Jahr nehmen unzählige Österreicher Psychotherapie in Anspruch. Die Ursachen einer psychischen Erkrankung können äußerst unterschiedlich und individuell sein. Wie die menschliche Seele nun genau funktioniert, konnte jedoch bis jetzt von keinem psychologischen  Ansatz vollständig erklärt werden. Dennoch durften im Laufe des letzten Jahrhunderts bedeutende therapeutische Erfolge in den verschiedensten Richtungen verzeichnet werden. Jeder Patient muss selbst entscheiden, welche Behandlung der Psychotherapie für ihn die geeignete ist. 

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die verschiedenen Therapieformen, die zur Behandlung von seelischen Erkrankungen in Österreich anerkannt sind, und hilft so die richtige Therapie zu finden. Die Methoden unterscheiden sich alle im Menschenbild - das heißt nach der Frage "Wie wird der Mensch krank und was hält ihn gesund?" 

Wichtig für die Auswahl einer Methode sind Ihre grundsätzliche Bereitschaft, auf diese Weise zu arbeiten - z.B. im Sitzen oder Liegen, unterstützt durch Übungen usw. - und auch Ihr Therapieziel. Ebenso wesentlich wie die psychotherapeutische Methode ist die Person der Psychotherapeutin bzw. des Psychotherapeuten, da die psychotherapeutische Beziehung eine der wichtigsten Bedingungen in der Psychotherapie ist. Sie sollten die Psychotherapie daher bei einer Person durchführen, die Ihnen sympathisch ist und zu der Sie Vertrauen haben können.

In Österreich sind derzeit 23 psychotherapeutische Methoden gesetzlich anerkannt:

  1. Tiefenpsychologisch‐psychodynamische Orientierung
    Psychoanalytische Methoden:
    Analytische Psychologie (AP)
    Gruppenpsychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie (GP)
    Individualpsychologie (IP)
    Psychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie (PA)
    Psychoanalytisch orientierte Psychotherapie (PoP)
    Tiefenpsychologisch fundierte Methoden:
    Autogene Psychotherapie (AT)
    Daseinsanalyse (DA)
    Dynamische Gruppenpsychotherapie (DG)
    Hypnosepsychotherapie (HY)
    Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)
    Konzentrative Bewegungstherapie (KBT)
    Transaktionsanalytische Psychotherapie (TA)
  2. Humanistisch‐existenzielle Orientierung
    Existenzanalyse (E)
    Existenzanalyse und Logotherapie (EL)
    Gestalttheoretische Psychotherapie (GTP)
    Integrative Gestalttherapie (IG)
    Integrative Therapie (IT)
    Klientenzentrierte Psychotherapie (KP)
    Person(en)zentrierte Psychotherapie (PP)
    Psychodrama (PD)
  3. Systemische Orientierung
    Neuro-Linguistische Psychotherapie (NLPt)
    Systemische Familientherapie (SF)
  4. Verhaltenstherapeutische Orientierung
    Verhaltenstherapie (VT)


Schlagwörter:

Was ist die richtige Psychotherapie Methode für mich, welche Psychotherapie beginnen, was ist Verhaltenstherapie, wie finde ich den richtigen Psychotherapeuten, welche Psychotherapie Richtung hilft mir, Psychotherapie Richtung, psychische Probleme, Hilfe bei seelischen Schwierigkeiten, Psychotherapie Wien, Verhaltenstherapie Wien

Quelle: psyonline.at