Unterdrückung negativer Gedanken - klappt das?

Probieren Sie es aus!

Denken Sie in der nächsten Minute nicht an einen Elefanten! 


Die meisten von Ihnen haben vermutlich entweder direkt an einen Elefanten gedacht, und/oder an etwas, was mit einem Elefanten zusammenhängt (z. B. Zoo, Afrika, Savanne etc.). 

  • Der Effekt ist noch stärker, wenn versucht wird, unangenehme Gedanken wie z.B. Selbstvorwürfe ("Niete" etc.) aktiv zu unterdrücken oder bewusst nicht zu denken!

  • Die Gedanken können manchmal so stark werden, dass sie wie fremde Gedanken erscheinen. 

Ein Beispiel...

Sie haben wiederkehrende negative Gedanken (z. B. Selbstvorwürfe wie "Du Null", "Versager", "bist Du dumm"). Mit der Zeit stellt sich eine problematische Bewertung dieser Gedanken ein:

"Ich darf diese negativen Gedanken nicht denken!" oder "Hör' endlich auf damit!"

... dies gelingt aber nicht! 


Wenn Sie von besonders heftigen negativen Gedanken heimgesucht werden, versuchen Sie nicht, die Gedanken aktiv zu unterdrücken (das verstärkt diese nur!), sondern betrachten Sie das innere Geschehen ohne einzugreifen, z.B. wie ein Besucher im Zoo, der ein gefährliches Tier aus geschützter Distanz betrachtet.

 

Die Gedanken beruhigen sich von selbst wieder! 


Schlagwörter: negative Gedanken stoppen, fremde Gedanken, aufhören an was zu denken, Gedanken steuern, negative Gedanken unterdrücken.